Der ultimative Gel Check

Für Marathon- und Ultraläufer sind sie ständige Wegbegleiter: Kohlenhydrat Gels! Sie führen dem Körper bzw. dem Kohlenhydratspeicher wieder Kohlenhydrate zu und sorgen dafür, dass der Ofen immer schön heizt 🙂 Doch welches Gel ist das Beste? Wo liegen die Unterschiede?

Zeit für den ultimativen Gel Check!

Powerbar PowerGel Hydro,Cherry, 70ml

Powerbar Gel Hydro 70ml Cherry

Nährwerte pro Gel pro 100g
Brennwert 109 kcal 156 kcal
Eiweiß <0,7g < 1g
Kohlenhydrate(davon Zucker) 26,6g(13,7g) 38g(19,5g)
Fett 0g 0g
Ballaststoffe 0g 0g
Natrium 0,031g 0,044g
Koffein 0,050g 0,072g

Das Powerbar Gel punktet durch einen hohen Kohlenhydrat- (Maltodextrin und Fructose) und Koffeinanteil. Zusätzlich muss das Gel nicht mit Wasser verdünnt werden. Persönlich finde ich die Verpackung sehr schlecht. Bei langen Läufen traten Risse auf und auch das Öffnen des Gels ist eine Herausforderung. Der Geschmack hat mich auch nicht überzeugt (süß und künstlicher Geschmack).

Peeroton, Energizer Ultra Gel, Cola, 40g

Peeroton_Energizer_Ultra_Gel_COLA

Nährwerte pro Gel pro 100g
Brennwert 106 kcal 265 kcal
Eiweiß 0g 0g
Kohlenhydrate(davon Zucker) 26,5g(17g) 66,3g(42,6g)
Fett 0g 0g
Ballaststoffe 0g 0g
Natrium 0,032g 0,08g
Koffein 0,036g 0,114g

Das Peeroton Gel weist einen hohen Kohlenhydrat- (Maltodextrin und Glucose) und Koffeinanteil auf und muss ebenfalls nicht mit Wasser verdünnt werden. Ferner überzeugt das Gel durch einen natürlichen Geschmack. Auch bei diesem Gel fällt das Öffnen während des Laufens schwer.

High5, Energy Gel, Apple, 30ml

High5_Apple

Nährwerte pro Gel pro 100g
Brennwert 80kcal 260 kcal
Eiweiß 0g 0g
Kohlenhydrate(davon Zucker) 20g(5g) 65g(15g)
Fett 0g 0g
Ballaststoffe 0g 0g
Natrium 0,02g 0,06g

Das High5 Gel bezieht seine Kohlenhydrate aus Maltodextrin, Fructose und Glucose. Das Gel punktet durch den geringsten Zuckeranteil unter den getesteten Produkten. Zusätzlich ist das High5 Produkt ohne Wasser verwendbar und weist einen relativ natürlichen Geschmack auf.

Sponsor, Liquid Energy Long, 40g

Sponsor Liquid Energy Long (40g)jpg

Nährwerte pro Gel pro 100g
Brennwert 94 kcal 232 kcal
Eiweiß 0,1g 0,3g
Kohlenhydrate(davon Zucker) 23g(20g) 57g(50g)
Fett 0g 0,1g
Ballaststoffe 0,6g 1,5g
Natrium 0,18g 0,45g

Das Sponsor Gel punktet vor allem durch einen hohen Natrium Anteil. Die Kohlenhydrate im Gel setzten sich aus Glucose und Fructose zusammen. Das Schweizer Produkt wird gemeinsam mit Wasser konsumiert und hat einen gewöhnungsbedürftigen Geschmack.

Sponsor, Liquid Energy Plus, 70g

Sponsor Liquid Energy PLUS (70g)

Nährwerte pro Gel pro 100g
Brennwert 200 kcal 284 kcal
Eiweiß 0g 0g
Kohlenhydrate(davon Zucker) 50g(22g) 71g(32g)
Fett 0g 0g
Ballaststoffe 0g 0g
Natrium 0,12g 0,17g
Kalium 0,154g 0,22g
Koffein 0,05g 0,071g
Taurin 0,4g 0,6g

Das zweite Produkt von Sponsor weißt den höchsten Kohlenhydratanteil unter den getesteten Produkten auf. Der Koffeinanteil ist ebenfalls am Höchsten. Die Kohlenhydrate setzen sich aus Glucose, Fructose und Inostiol zusammen. Das Gel muss gemeinsam mit Wasser konsumiert werden. Durch die Mischung mit Wasser hat das Gel auch einen annehmbaren süßen Geschmack. Die Tube muss auf zwei Raten konsumiert werden und ist relativ unpraktisch zu transportieren.

Ultra Sports Ultra Gel Cola, 40ml

ULGELC

Nährwerte pro Gel pro 100g
Brennwert 118kal 288kal
Eiweiß 1,6g 3,9g
Kohlenhydrate(davon Zucker) 27,1g(10,6g) 66,1g(26g)
Fett 0,01g 0,03g
Ballaststoffe 0,07g 0,16g
Natrium 0,25g 0,6g
Koffein 0,028g 0,068g

Das Ultrasports Produkt weist einen sehr hohen Kohlenhydrat Anteil bei gleichzeitig geringem Zuckeranteil auf. Weiteres überzeugt das Gel durch den höchsten Natriumanteil im Test. Der Geschmack ist natürlich und die Kohlenhydratquellen sind Maltodextrin und Fructose. Zusätzlich kann das Gel durch eine Schlaufe ideal am Trinkgurt befestigt werden. Mein persönlicher Testsieger!

Was ist Dein Favorit?

Die Wahl des persönlichen Gels ist eine sehr individuelle und persönliche Entscheidung. Jeder Mensch reagiert unterschiedlich auf die diversen Kohlenhydratquelle. Daher die Gels im Training umbedingt testen und den persönlichen Favoriten finden!

 

Advertisements

13 Gedanken zu “Der ultimative Gel Check

  1. Besten Dank erstmal für die interessanten Infos aus Deinem Erfahrungsschatz. Ich bin bisher im Wettkampf nur bis HM gelaufen und hab daher noch keine Gels gebraucht. Im Herbst steht jetzt mein erster Marathon an, den ersten langen Trainingslauf über 28km hab ich bereits hinter mir. Gibs da aus Deiner Erfahrung einen ungefähren Richtwert, wieviel Gels man so konsumieren sollte und zu welchem Zeitpunkt des Laufes ?

    • Die Gel Strategie wird davon abhängen, in welchem Pace du den Marathon laufen wirst. Wenn du auf PB läufst (GAT2/3 Bereich ab Kilometer 1), dann bin ich ein Fan von frühzeitiger Gel Konsumation (ab Kilometer 15 ; dann alle 5 Kilometer bis Kilometer 35). Bei dieser Strategie muss aber auch der Magen mitspielen…viele Läufer können maximal 2-3 Gels pro Marathon zu sich nehmen. Wenn du den Marathon gemütlicher angehst, dann wird das erste Gel zwischen Kilometer 22-25 konsumiert. Und nicht vergessen: immer ISO oder Wasser dazu trinken. Hoffe das hilft.

  2. Hallo Peter,

    auch wenn der Blogpost schon etwas älter ist möchte ich noch eine, aus meiner sicht sehr wichtige, Anmerkung hier los werden.
    Auch wenn die Hersteller behaupten, ihre Gels können ohne Wasser konsumiert werden wäre ich mit dieser Aussage vorsichtig. Alle von dir hier vorgestellten Gels haben ein Kohlenhydrat Konzentration zwischen 38% und 70%. Die optimale Konzentration für die Resorption von Kohlenhydraten liegt bei 6-8%. Das ist physiologisch bedingt. Nimmt man höher konzentrierte Kohlenhydrat Gels (wie die hier vorgestellten) muss sie der Körper erst verdünnen. Dazu benötigt er Flüssigkeit. Das bedingt zum einen eine verlangsamte Aufnahme der KH und kann im schlimmsten Fall sogar zur Dehydratation führen.
    Also egal was der Hersteller sagt: Gels IMMER mit Wasser nehmen.

  3. Ich habe die Gels nur für den „Notfall“ auf einer langen Radtour mit, da kommt erschwerend hinzu, dass die während der Fahrt im Sommer auch noch recht warm werden, was den Geschmack nochmals verändert. Spoileralert: keinesfalls zum Positiven.
    Was ich aber ganz okay finde, ist das GU Salted Caramel. Hat bisschen was von Karamellzuckerl. Mir schmeckt allerdings das Westberg Schoko/Kirsch am besten. Ein flüssige Schwarzwälder Kirschtorte, was will man mehr?

  4. Hallo Peter!

    Guter Einstieg in die Richtung zum Gelvergleich, danke. Vielleicht gibt es bald ein Update? Eine Übersichtliche Tabelle wäre evtl noch hilfreich. Zu den Gels bekommt mir das von Ultra-sports am besten, finde dort auch gegenüber den anderen Gels einen reltiv hohen wert an wichtigen Proteinen. Außerdem lässt es sich sehr leicht öffnen. Bei PowerBar z.B. hat man alles am Hemd oder Rad aber nicht im Mund.Ansonsten bin ich neulich auch sehr gut mit einem Tuben-Gel von Aktiv3 gut gelaufen. VG Olli

  5. Hallo,
    ja das mit den Gels kenne ich. Ich verwende in der Regel das High5, dass du auch hast. Zur Abwechslung nehme ich auch mal das von DextroEnergen. Das ist geschmacklich (Zitrone) eines der besten und mit dem Schraubverschluß auch beim Laufen gut zu verzehren.
    Parallel habe ich zur Sicherheit noch ein paar PowerBar Gel Shots mit dabei. Die kann man einfach in den Mund stecken und zergehen lassen.
    Dietmar

  6. Lieber Peter, der Blogpost ist Gold wert! In der nächsten Zeit wollte ich mich erstmals nach Gels umschauen – kam bisher bei meinen kürzeren Läufen immer ohne aus – und dann bloggst du das. Vielen herzlichen Dank 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s